Und täglich grüßt das Murmeltier, die Brandnooz-Box mit der Frage: Kennst du Kulinarien?

Kürzlich war es schon wieder so weit, die Brandnooz-Box klingelte an der Tür oder naja, vielleicht nicht die Box direkt, aber der Postbote, der sie brachten. Ja ich bemühe mich schon wieder Humor, und mein Humor ist verdammt platt, ich weiß. Aber wir haben Sonntag und somit bestes Wochenende. Somit macht auch mein Humor gerade eine Pause. Oder anders gesagt: Aktuell habe ich das Gefühl nur noch irgendwelche Boxen vorzustellen, obwohl ich auch noch so viel anderes hätte, über das ich schreiben könnte. Ihr kennt das vielleicht selber, man hat Pläne und die werden vom Leben durchkreuzt, ganz ähnlich ist es auch mit dem Bloggen. Ich habe Themen über die ich euch gerne erzählen würde, und dann kommt schon wieder eine Box. Aber so schlimm ist das eigentlich gar nicht, da ich es zeitlich momentan fast nicht schaffe einkaufen zu gehen. Durch Payback habe ich es letztens sogar geschafft nahezu den kompletten Einkauf kostenlos zu erhalten., aber sonst wären die schönen Punkte verfallen.
Doch über Payback wollte ich mit euch heute gar nicht plaudern, ebenso wenig darüber wie begeistert ich immer noch von meiner shuyao- Entdeckung bin, oder darüber dass aktuell alle sehr stressig ist und ich mich bei dem Stress auch am Wochenende eher etwas ausgelaugt fühle.

Kommen wir zur Brandnooz-Box und der Frage: kennst du Kulinarien?


Stattdessen wollte ich euch kurz sagen, dass ich mit der Brandnooz-Box aus dem Bereich Genuss in diesem Monat sehr zufrieden bin, die Produkte mir gefallen und ich einige kleine Überraschungen entdecken durfte. Stattdessen sitze ich nun hier überlege, wie ich am besten vorgehen ich die Einzelheiten darzulegen. Die aktuelle Brandnooz-Box Genuss ist eine Mischung aus süß, herzhaft, alkoholisch und Alkohol frei, ist es eine Mischung aus Nahrungsmittel für den täglichen Genuss und solche kleinen Snack zum Getränke für zwischendurch. Es ist eine Mischung aus allem und nichts. Eigentlich wie immer also und doch überraschte mich ein Produkt, dass ich eigentlich erst im Herbst erwartet hätte. Eine Art Trinkschokolade nämlich. In Verbindung mit dem Eiscafé-Cocktail aus dem Hause Baileys, den ich schon so oft zu Probieren bekam.
Ich muss sagen, ja, diesen Cocktail mag ich, aber ganz ehrlich, ich fand ihn in verhältnismäßig vielen Boxen, sodass er für mich keine Überraschung mehr darstellt. Weil ich jetzt nicht sagen, dass es eine schlechte Wahl ist mit etwas zu erfolgen, dass sich der Empfänger, aber bitte Leute, ich liebe Überraschungen.

Alles andere als schlecht, aber kein Highlight


Allgemein ist mir in diesem Monat aufgefallen, dass die Produkte allesamt zwar nicht schlecht sind, aber auch keine derartige Überraschung dabei war, die mich vom Hocker gehauen hätte, mich denken ließe, Mensch, das kannte ich ja noch gar nicht und ohne euch hätte ich es im Supermarkt gar nicht erst gefunden. Einige der Produkte fand ich jedoch für die Jahreszeit etwas unpassend, aber der Herbst kommt bestimmt bald und damit die kalte Jahreszeit.
Ja, bei uns ist das Wetter aktuell etwas unbeständig, allerdings hoffe ich dennoch auf so 3-4 einigermaßen sommerliche Wochen, denn heute konnte man immerhin schon einmal von Sommer spreechen. Wir haben mehr als 25 °C. Somit ein Sommertag und kein Kakaowetter, es sei denn man bevorzugt Eisschokolade. Die könnte man nämlich jetzt gut trinken.

Wochenpläne und was Brandnooz damit zu tun hat

Ich bin kein Freund davon, irgendeinen Plan zu machen, wen ich dann eh wieder nicht umsetzen werde, aber tatsächlich wird es in dieser Woche mindestens einmal ein vegetarisches Rezept aus der Brandnooz-Box geben. Die hat nämlich eine Genua Mischung mit hinein gegeben, die mit Gewürzen und Gemüse bestückt ist. Das ganze schnell gemacht und klingt erst mal nicht kompliziert. Je nachdem ob es ein fotogenes Gericht ist, werde ich es euch vielleicht sogar hier im Blog zeigen.
Gleichzeitig denke ich gerade darüber nach, ob es sich mal wieder anbietet euch eines der Hörbücher vorzustellen, die ich aktuell wieder höre. Aber da mir die Boxen ja eh immer dazwischen kommen, plane ich am besten nichts mehr. In diesem Sinne verabschiede ich mich auch für heute, da ich glaube, dass es keinen Sinn macht euch jetzt heute und mitten in der Urlaubssaison jedes einzelne Teil der Brandnooz-Box zu präsentieren. Auch wenn es sich in diesem besonderen Fall um eine Genussbox handelt, die uns in den Urlaub entführen möchte, habe ich so meine Zweifel, ob ihr wirklich alle Produkte einzeln aufgelistet haben wollt. Diese Zweifel hege ich insbesondere bei jenen unter euch, die mich vielleicht gerade aus dem Urlaub heraus und womöglich noch vom Handy irgendwo lesen. In diesem Sinne verabschiede ich mich auch schon wieder und wünsche euch eine angenehme Woche.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Davert im dm-Produkttest

Medpex-Wohlfühlbox im März

Probeeinkauf bei allyouneedfresh.de