Schon wieder ein Boxenstop mit Brandnooz

Wie in jedem Monat stelle ich euch auch heute wieder eine klassische Brandnooz-Box vor. Warum klassisch? Nun ja, die klassische Box ist die grüne Box, die die zuerst da war. Heute stelle ich euch die Box vor, dich vorgestern per Post bekam.
Ich habe bereits einige Kleinigkeiten getestet und kann euch auch sagen, wie sie mir geschmeckt haben.Bei den Produkten, die ich noch nicht probiert habe, kann ich euch natürlich nicht sagen, wie sie mir schmecken, aber ich kann euch sagen ob sie mich interessieren oder nicht zugegebenermaßen sind diese Produkte mittlerweile in der Minderheit, denn etliches von dem, was ihr auf dem Bild links seht existiert schon gar nicht mehr.
Nein, ich bin kein Vielfraß und doch könnte man nach dem, was hier steht davon ausgehen. Tatsächlich habe ich einige Kleinigkeiten aber auch nur probiert, d.h. natürlich existiert Produkt noch, aber es wurde geöffnet und getestet.
Nun stellt sich also die Frage, wie ich beim vorstellen der Produkte vorgehe. Am besten der Reihe nach.

Sol Cerveza

Mallorca Feeling, ich komme. So zumindest kommt es mir vor, wenn ich mir das Bier angucke oder besser gesagt die leere Flasche, dass in der Brandnooz-Box enthalten war. Tatsächlich ist dieses Bier aber gar nicht mallorcinisch, stattdessen kommt es aus Mexiko. Nichts da also mit Mallorca Feeling und Urlaubsstimmung. Dieses Bier wird als Durstlöscher gehandelt und tatsächlich ist es weniger süß als vielmehr herb. Ob ich es aber als Durstlöscher verwenden würde, das muss ich mir bei 4,5 % Alkohol noch einmal überlegen, da ich persönlich dann doch eher zu einer alkoholfreien Durst löschenden Variante greifen zum Beispiel Tee oder auch Kokoswasser.

Tropicai King Coconut Water

Auch das Kokoswasser fand sich nämlich in der Box und traf meinen persönlichen Geschmack eigentlich sogar etwas besser als das Bier, denn Kokoswasser ist tatsächlich Durst löschend und mild. So gesehen schmeckte sogar leicht fruchtig und erinnert entfernt an die Karibik, wo manch einer von uns gerne einmal Urlaub machen würde, aber doch die wenigsten tatsächlich einmal waren. Kurz gesagt,  das Kokoswasser schmeckt irgendwie exotisch. Konkreter, es schmeckt einfach himmlisch.

Cavatini Hugo Black

Wer kennt den Sommerhit der letzten Jahre nicht? Hugo kennt jeder, aber Hugo Black ist speziell, denn es enthält neben der klassischen Kombination aus Weißwein, Holunder und Limette auch noch die Aromen von Wodka, Ingwer und Gurken. Nun, wer sich nun fragt wie er schmeckt, es ist ein bisschen herber als die klassische Variante, aufgrund der Gewürze Wodka, gleichzeitig schmeckt es jedoch auch gut gekühlt fruchtig und leicht. Mir persönlich hat diese Hugo Variante aufgrund des mild würzigen Ingwers noch ein bisschen besser geschmeckt als die klassische Variante, die mir eher ein wenig zu süß ist. Allerdings hängt das auch davon ab, wie hoch der Holunder-Anteil ist.

Sonstige Naschereien und mein persönliches Highlight

Ihr merkt schon, ich habe vor allem die Getränke getestet. Aber so ganz stimmt das nicht, denn auch die Müsli Snackvariante von Brand und das Maoam Crazy Roxx habe ich mittlerweile getestet. Mein persönliches Highlight ist und bleibt jedoch die mir schon durch andere Boxen bekannte Glücksmarmelade, die ich sehr liebe und schätze. Warum ich das tue? Nun, die Antwort ist leicht zu geben: die Rohr Fruchtanteil bei geringerer Zuckerbeigabe macht die Marmelade einerseits sehr flüssig, der einzige Knackpunkt, andererseits aber auch sehr viel fruchtiger und weniger süß als andere Marmeladen. So wird das Essen dieser Marmelade ein echter Genuss und sobald das Glas leer ist kann ich dazu verwenden um einerseits selbst gemachte Marmelade hinein zu füllen. Der Aufdruck Glück wünsch mir praktisch jeden Morgen einen guten Start in den Tag.

Kuriositäten der Brandnooz-Box

Normalerweise spricht man bei Lebensmitteln ja nie über Kuriositäten, aber zwei Dinge fand ich überraschend, zum einen die Jumbo Flips und zum anderen das Popcorn. Mir ist klar, dass diese Box noch weitere schöne Dinge enthielt, wie zum Beispiel die Eistee-Bonbons oder auch die Chilinudeln. Aber da ich beides noch nicht probiert habe, kann ich es euch noch nicht sagen. Eines jedoch weiß ich, meine Tochter wird sich über die Chilinudeln sehr freuen, ob ich mich freue, wird sich noch zeigen.

Fazit zu Brandnooz-Box

Dieser Brandnooz-Box war wieder herrlich sommerlich, ja es war eine Mischung aus fruchtig Leichtigkeit, tollen Snack für unterwegs und einiger kleineren Partysnacks. Alles in allem kann ich also sagen, diese Box passte zur Jahreszeit und auch wenn ich noch nicht zu allen Produkten etwas sagen konnte, so finde ich die Produktauswahl die hier vom Brandnooz getroffen wurde überragend. Immer wieder lerne ich die Brandnooz-Box tolle neue Produkte kennen, um dich im Laden vermutlich einen Bogen gemacht hätte oder die schlicht und ergreifend gar nicht getestet hätte.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Davert im dm-Produkttest

Medpex-Wohlfühlbox im März

Probeeinkauf bei allyouneedfresh.de