Hurra, die Geburtstagsbox ist da!

Nein, ein Pumuckl bin ich wirklich nicht, aber mit dieser Genussbox kam auch die Geburtstagsbox, deren Gutschein meine Tochter zu ihrem Geburtstag bekommen hat. Wobei Gutschein ist nicht das richtige Wort, denn das Ganze kostet ja immer noch 9,99 €.
Dennoch, wir sind mit der Auswahl. Gut, einige Sachen hätten wir vielleicht nicht gekauft, über andere freuen wir uns.

Was ich euch damit sagen will?

Diese Box war weder schlecht noch gut, sie war durchwachsen. Einige dieser Produkte gehörten wirklich zu unseren Lieblingen, wie die Glücksmarmelade, das Chai Masaala oder das Granini – unsere Frucht des Jahres, welches ich bislang nie im Laden bekommen habe. Endlich habe ich es mehrmals im Laden probiert, als meine Tochter mich darauf hinwies, dass diese neue Sorte gab. Sogar einen meiner Lieblingsverkäufer in meinem Stammsupermarkt habe ich gefragt und er wusste es ebenfalls nicht.
Umso erfreuter war ich, als ich diese Flasche nun in der Geburtstagsausgabe der Brandnooz Box entdeckte. Was soll ich sagen, die Sorte ist richtig schön fruchtig, dabei nicht so süß und richtig perfekt für den Sommer. Ich hoffe wirklich, dass ich diese Sorte bald im Laden entdecke. Denn einige Fruchtsäfte erscheinen mir doch beim Trinken eher süß und zuckrig als saftig und fruchtig.
Doch ich will an dieser Stelle nun gar nicht über Säfte philosophieren, dazu könnte ich glatt weg einen anderen Beitrag schreiben. Mir geht es darum euch die weiteren Artikel dieser Geburtstagsbox vorzustellen. Da wäre zum anderen eine neue Packung der Leibniz Minis, wie wir bereits aus vorangegangenen Boxen kannten. Ganz ehrlich, diese Kekse liebe ich insbesondere wegen ihrer Magenfreundlichkeit. Ich esse sie zwischendurch, wann immer ich ein Problem mit dem Magen hat. Der Vorteil ist, sie sind so klein, dass ich sie mit einem Habs verspeisen kann ohne dabei meinen Magen aufs Neue zu reizen. Wirklich klasse! Es fanden sich auch noch zwei weitere Keks ähnliche Produkte. Darum sage ich keksähnliche? Nun, bei dem ein handelt es sich um die Maiswaffeln, ich schon einmal in der Box hatte. Dieses Mal jedoch nicht mit Marmelade bestrichen, sondern mit Vollmilchschokolade. Die Cool Mint Chocolate ist auch er klickt ähnlich, da sie sehr schokoladig zu sein scheint. Beide Kekstypen werde ich heute Nachmittag zum Eiscafe probieren. Ich denke, dass beide meinen Geschmack treffen etwas weniger erfreut bin ich über die Flasche Fruchtsecco Birne von Rotkäppchen und den Baileys Iced Coffee Latte. Beide erfüllen unbedingt meinen aktuellen Getränke Vorlieben, denn bei dem warmen Wetter, das jetzt ansteht, verzichte ich weitestgehend auf alkoholische Getränke. Anders sieht es mit den Trüffeln aus. Die ebenfalls aus dem Hause Baileys stammen und mich zumindest am Abend begeistern. Natürlich möchte ich da nicht gleich die ganze Packung verspeisen, sondern ich teile sie mir immer gut ein.

Mein Fazit zu dieser Box

Ihr seht nun, warum ich diese Box als durchwachsen empfinde. Einige Sachen treffen voll meinen Geschmack, andere bei der aktuellen Witterung weniger. So wird das Rotkäppchen wohl so lange auf mich warten müssen, bis ich Besuch bekomme oder bis ich meine Mutter besuche, um mir mit ihr und ihren Freundinnen eine Flasche zu teilen. Alles in allem bin ich also sehr zufrieden und auch ihr dürft euch schon auf den nächsten Beitrag freuen, denn die nächste Box liegt bereits bereit.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Davert im dm-Produkttest

Medpex-Wohlfühlbox im März

Probeeinkauf bei allyouneedfresh.de