Brandnooz-Box: Jetzt wird's bunt


Unter diesem oder einem vergleichbaren Motto könnte man die dies monatliche Genussbox aus dem Hause Brandnooz wohl am Ehesten einsortieren. Nicht nur wegen der gewohnten Vielfalt, sondern auch, weil die Produkte selbst dieses Mal äußerst farbenfroh waren.
Das Foto links gebt euch einen ersten Einblick.

Die Brandnooz-Box im Überblick


Tatsächlich enthielt die Brandnooz-Box in diesem Monat sowohl eine ganz neue Kaffeeröstung aus dem Hause Tchibo. In der Erklärung von Brandnooz wird erläutert, dass es Tchibo bereits seit 65 Jahren auf dem Kaffeemarkt gibt. Eigentlich unvorstellbar, recht lange Zeit schon ist, wenn ich mir jedoch überlege, dass meine Mutter auf diesen Kaffee schwört, dann ist keinesfalls mehr so unrealistisch, denn für sie, die über 80 ist, ist dieser Kaffee wahrlich etwas Besonderes.

Auch die Maiswaffen aus den Hause Allos fanden in unserer Familie Anklang. Zwar waren sie nicht ganz mein Geschmack, aber meine Tochter fand sie eigentlich ganz lecker. Da die Reiswaffeln sowieso immer mal wieder auf der Arbeit ist oder auch als gesunden Snack zwischendurch könnte man sich sogar überlegen, diese Maiswaffeln zwischendurch einmal zu kaufen.

Helga, das dritte Produkt der Brandnooz-Box, gab uns zunächst Rätsel auf. Es stellt uns nämlich vor die Frage: Was ist eigentlich Helga? Und sicherlich hat die euch diese Frage auch schon gestellt. Nun mit einer gewissen Neugier sind wir der Sache mal auf den Grund gegangen und haben in der Beschreibung nachgelesen, dass es sich bei Helga um ein Algengetränk handelt. Nun muss man dazu wissen, ich liebe den Algensalat, den es zu besonderen Anlässen immer mal wieder bei uns im Supermarkt an der Fischtheke gibt. Also wird dieses Algengetränk auch etwas für mich sein. Natürlich werde ich es noch nicht jetzt direkt probieren, sondern vielleicht erst, wenn die Temperaturen wieder über 15 °C liegen.

Kennt ihr Flapjacks? Das Kultgebäck aus Großbritannien und den USA? Nein, ich kannte es bislang auch nicht, meine Tochter hingegen schon und freute sich darüber dass es die Flapjack- Kekse nun auch zu kaufen gibt, konkret kommen sie in dieser Box aus dem Hause Hafer voll.

Salatdressing war auch in dieser Box vorhanden und zwar von der Firma Lebensbaum, in der Geschmacksrichtung oder besser gesagt für die Salattvariante Tomate-Mozzarella.

Mögt ihr Smoothies auch so gerne? Normalerweise machen mir diese Getränke ja selber, auch um anderen täglichen Flüssigkeitsbedarf zu decken, aber ein solches Getränk fand sich auch in der Brandnooz-Box. Es musste natürlich probiert werden und war sehr lecker, übrigens aus dem Haus Little Lunch und augenscheinlich Bio.
Wir, also meine Tochter und ich, fanden ihn sehr lecker, auch wenn wir natürlich noch immer lieber unsere selbst gemachten trinken, dann wissen wir nämlich was drin ist.

Der Breitsamer Honigbecher ist eigentlich nichts, worüber man groß berichten kann. Er ist halt ein Waldhonig. Das einzig besondere daran ist, dass er in seiner Papier Verpackung oder besser gesagt eine Schachtel nicht nur ökologisch korrekt sein auch noch lichtundurchlässig verpackt ist. Perfekt also, wenn man sich selbst etwas Gutes tun will und alle Inhaltsstoffe des Honig aufnehmen möchte. Wusstet ihr eigentlich das Honig eine entzündungshemmende Wirkung hat und deshalb zum Beispiel Halsschmerzen besonders gut tut?Die Wirkung reduziert sich jedoch, wenn der honigstarken Lichteinflüssen ausgesetzt wird. Somit sind die Honiggläser eigentlich kein optimaler Aufbewahrungsort.

Taste Nirvana ist wieder mal ein Kokoswasser, aber offenbar eines, dass aufgrund seines hohen Fruchtfleischgehalt und Kernen etwas gewöhnungsbedürftig im Geschmack ist. Meine Tochter jedenfalls schüttelte sich beim Probieren sehr gründlich. Behauptete aber hinterher, felsenfest, dass er eigentlich doch ganz lecker sei. Nun weiß ich nicht, was ich davon halten soll. Wie ich ihn fand, kann ich euch leider auch nicht unbedingt in bessere Worte fassen, denn dieses Getränk ist eigentlich eher etwas für den Sommer, fast 30 °C oder wenn man durstig ist, wie beispielsweise nach dem Sport.

Fazit

Meine Tochter würde wohl sagen, die Box war nicht so großartig wie sonst, aber keinesfalls schlecht. Ich sage die Box hat sich für uns gelohnt, auch wenn ich nicht alles gleich gut fand. So habe ich nämlich die Gelegenheit auch einmal Produkte auszuprobieren, die ich womöglich gar nicht im Laden mitgenommen hätte.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Davert im dm-Produkttest

Medpex-Wohlfühlbox im März

Probeeinkauf bei allyouneedfresh.de