Kartoffeln aus dem Sack? Der Mikrowellen-Kartoffelsack

Ihr Lieben, ihr wisst es ja vielleicht, ich bin ein Facebook-Nerd. Naja, wir wollen es ja nicht gleich übertreiben, also vielleicht doch kein Nerd, aber immerhin ein motivierter Anwender. Normalerweise ignoriere ich dabei die Werbung völlig, doch bei diesem Angebot konnte ich leider nicht „Nein!“ sagen, denn es klang vielversprechend.
Was ich entdeckt hatte, war ausgerechnet ein Angebot von Groupon. Normalerweise auch nicht so ganz meins, eher die Angelegenheit meiner Tochter, aber ich stürze mich todesmutig auf die Seite und stellte fest, dass dieses Produkt tatsächlich genau das war, was ich mir vorgestellt hatte.
Dass mir Facebook bei der Suche nach einem neuen Produkt helfen würde, hätte ich im Leben nicht gedacht, aber tatsächlich war es fast genauso, allerdings handelt es sich bei dem beschriebenen Objekt nicht um etwas zu essen, sondern eher um etwas, mit dem man etwas zu essen zubereiten kann.
Aber das ganze erschien mir dann doch ein wenig zu riskant, wenn ich mich nur einmal vertippen würde, bekäme schließlich dieses tolle Produkt jemand anderes, oder ich würde gleich vier bestellen. (Dass dieser Fehler wenig später meiner Tochter passierte, eher wenig an dieser Stelle mal nicht, dass ich beim Kauf womöglich auch noch zu anderen Zwecken nutzen lässt.)
Tatsächlich wurde mein Testobjekt, nämlich im Doppelpack geliefert. Heißt statt einem bekamen wir zwei und da meine Tochter zwei bestellte, bekamen wir vier.

Doch wovon rede ich hier überhaupt?

Ich möchte Euch nicht länger auf die Folter spannen, denn vermutlich kann es auf dem Foto nicht eindeutig identifizieren, liegt dort eine Plastiktüte, auf der Kartoffeln sind? Nein! Denn eine Plastiktüte ist es bei Weitem nicht, stattdessen ist ein Baumwollsäckchen, dass man zum Kochen von Kartoffeln nehmen kann. Nein, meine Kartoffeln sollen dabei nicht mitsamt dem Säckchen in einem Topf verschwinden, sondern viel eher in der Mikrowelle. Für 3-4 Minuten, danach wird der kleine Beutel, der eigentlich gar nicht so klein ist, wieder aus der Mikrowelle heraus genommen und die Kartoffeln sind fertig. Wer jedoch glaubt, mit 4 Minuten noch nicht den optimalen Wert erreicht zu haben, ich habe die Probe aufs Exempel gemacht, länger als 4 Minuten gehören die Kartoffeln nicht in den Beutel oder zumindest der Beutel mitsamt den Kartoffeln nicht in die Mikrowelle, wobei ich auch empfehlen würde, damit eine kleine Portion Kartoffeln zu kochen also ein Beutel pro Person. Oder anders gesagt pro Beutel bis zu vier Kartoffeln. Diese sollten klein bis mittelgroß sein, auf gar keinen Fall dieser Riesenknollen.


Perfektes Gimmick für den Single-Haushalt

Genau genommen ist dieser Beutel somit das perfekte Accessoire einer jeden Singleküche, denn mit einem solchen Beutel erhält vielleicht die Frau Kartoffeln, der Mann jedoch nicht, somit kann man sagen, es ist das perfekte Hilfsmittel für den Ein-Mann-Haushalt oder den Ein-Frau-Haushalt.
Bei genauerer Betrachtung spart man auf diese Weise so ein wenig Strom, denn man muss ja nicht erst den Herd einschalten, sondern packt die Kartoffeln einfach in den Beutel und dann für 4 Minuten in die Mikrowelle. Schneller geht es nicht, besser hingegen auch nicht unbedingt.


Und? Schmecken sie auch?

Wer sich jetzt fragt, ob die Kartoffeln aus dem Mikrowellensack denn überhaupt schmecken, der sollte sich den folgenden Absatz sehr genau durchlesen.
Kartoffeln bestehen zu einem Großteil aus Wasser, das beim Kochen verdunstet, aus diesem Grund kocht man Kartoffeln in Wasser. Auch in Bezug auf das Eckchen sollte man dieses berücksichtigen, also taucht man die Kartoffeln vorher einmal in Wasser ein. Dadurch behalten sie ausreichend Feuchtigkeit und schmecken nach dem Kochen in der Mikrowelle genauso gut wie vom Herd.

Kann ich das Kochsäckchen empfehlen?

Diese Frage möchte ich mit einem eindeutigen jein beantworten, denn für eine Großfamilie ist dieses Kartoffelsäckchen nicht geeignet, aber welche Großfamilie kocht auch schon Kartoffeln in der Mikrowelle?
Für einen ein bis zwei Personenhaushalt hingegen ist dieses Koch- Accessoire das perfekte Hilfsmittel um schnell und einfach leckere Kartoffeln zu zaubern.
Meine Tochter und ich jedenfalls sind begeistert und werden es weiterhin verwenden.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Davert im dm-Produkttest

Medpex-Wohlfühlbox im März

Probeeinkauf bei allyouneedfresh.de