Brandnooz lädt mit der Classic Brandnooz-Box zur leckeren Winterpause

Brandnooz: Leckere Winterpause
Brandnooz: Leckere Winterpause
Bereits gestern hatte sich angekündigt die Classic Brandnooz-Box aus dem Februar 2017. Sie hat wie immer ein ganz eigenes Motto, in diesem Fall „Leckere Winterpause“ und tatsächlich merkte man diese Ausrichtung auch anhand der Produkte, die ausgewählt wurden. Da es sich hierbei um neue Produkte handelt und nicht wie in der gestrigen Box um bereits bekannte, möchte ich Euch die Produkte im Einzelnen vorstellen, auch wenn nicht alle mir in Gänze unbekannt waren. So kannte ich bereits die Rama und diese Waffe schnitten aus dem Hause Loacker. Aus diesem Grund stelle ich Euch diese zuerst vor, um dann über die neuen Produkte zu sprechen. Dass es sich hierbei um für mich neue Produkte handelt, ist dabei selbstredend, schließlich kann ich, ob sie für Euch ebenfalls neu sind. Aber vielleicht hat der eine oder andere Lust sich mit mir über die einzelnen Produkte auszutauschen.

1.  Rama

Rama ist das Multitalent für die Küche. Mit 70 % Fett schmeckt sie nicht nur auf Brot, sondern eignet sich auch zum Kochen, Braten und Backen. Mit einer Kombination aus ausgewählten pflanzlichen Fetten liefert Rama wichtige essenzielle Fettsäuren. Die besonders streichfähige Komposition besteht aus ungehärteten pflanzlichen Fetten und Ölen und enthält zudem die wichtigen Vitamine A, D und E.
Nun, die Rama ist vermutlich fast jedem von Euch schon mal ein Begriff, jeder, der statt Butter Margarine isst, wird an der Rama vorbeikommen. Doch dass die Rama jetzt Rapsöl enthält, dass es dem einen oder anderen von Euch vielleicht noch gar nicht aufgefallen, denn geschmacklich ändert sich dadurch ja nichts. Doch was bedeutet diese nicht geschmackliche Veränderung nun im Einzelfall. Ich möchte jetzt nicht die einzelnen Inhaltsstoffe von Rasse mit Euch durchsprechen, denn das würde mich vermutlich überfordern und Euch nicht weiter bringen, aber was ich festgestellt habe, ist folgendes: Die neue Rama ist um einiges streichfähiger, weicher und man kann sie viel dünner aufs Brot bringen. Dass man sie darüber hinaus auch noch zum Kochen Braten und Backen einsetzen kann, habe ich ja bereits geschrieben.


2.  Loacker choco & nuts

Knusprig-leichte Waffelblättchen mit einer Füllung aus Schokocrème und reichlich frisch gerösteten Haselnussstückchen unter einem Überzug aus reinster Vollmilchschokolade – das ist wahre Raffinesse im Riegelformat. Mit den Loacker choco& nuts Schokoriegeln ist die richtige Genussformel für den ganzen Tag immer parat.
Wer die Brandnooz-Box kennt, der weiß, dass diese Waffelspezialität bereits in zahlreichen Boxen enthalten war, immer wieder mal in anderen Geschmacksrichtungen. Darüber hinaus dürften denjenigen, die meinen Blog schon länger verfolgen auffallen, dass sich zwar eigentlich Süßigkeiten meide, aber bestimmten Produkten einfach nicht widerstehen kann. Schokolade gehört auf jeden Fall dazu, Lakritz ebenfalls. Beides sollte eigentlich vor mir weggesperrt werden, aber mit den neuen Waffeln von Loacker habe ich nun wieder mal einen mehrtägigen Vorrat. Ich freue mich auf den Genuss zu einem Latte Macchiato oder Cappuccino.

3.  Kölln Müsli Knusper Apfel-Mohn

Frei nach dem Motto „Mohntage sind die schönsten Tage“ präsentiert sich „Unser Müsli des Jahres“ von Kölln in einer leckeren Variante mit Apfel und Mohn. Die Müsli-Mischung überzeugt durch gebackene, angenehm fruchtig schmeckende Knusper-Stücke mit Mohn, kombiniert mit erfrischenden Apfelstückchen. Durch den Mohn erhält das Müsli eine wunderbar nussige Note.
Dieses Müsli spricht mich sehr an, da ich, wie ihr wisst, morgens gerne zu Müsli greife. Allerdings mache ich mittlerweile Unterschiede, wenn es darum geht, zu welchem Müsli ich denn greife. Mir sind die Zutaten wichtig, der Geschmack, aber eben auch was das Produkt mir tut. Aus diesem Grund achte ich schon sehr auf Qualität.
Die Kölln Müsli kommen dabei immer wieder in meinen Einkaufskorb, aber die neue Sorte bestehend aus Apfel und Mohn kenne ich noch nicht. Ich bin mir jedoch sicher, dass ich sie kennen würde, wäre sie bereits in unserem Supermarkt vorhanden. Also freue ich mich umso mehr darüber, dass ich nun die Gelegenheit bekomme die Sorte zu testen, bevor sie in unserem heimischen Supermarkt ankommt. Erfahrungsgemäß dauert das manchmal bis zu zwei Monaten, aber so bin ich dann schon einmal bestens ausgestattet. Ich freue mich also darauf, dieses Produkt Morgen beim Frühstück einmal zu testen, wobei ich überlege, es heute bereits einmal auszuprobieren, womöglich auch noch in Verbindung mit dem neuen Lipton Kräutertee.

4.  Lipton Aromatische Tees

Die beiden aromatischen Tees von Lipton sind richtige Stimmungsmacher in der kalten Jahreszeit. Besonders bunt im Mund schmeckt der sanft-süße Früchtetee mit intensivem Aroma von Aprikose-Pfirsich-Guave. Die orientalische Kräutertee-Mischung aus aromatischen Minzblättern, Zimt und anderen verlockenden Zutaten erinnert an einen Spaziergang über einen quirligen Basar.
In der Brandnooz-Box war nur eine, von zwei vorstellten Sorten enthalten und wie ich Euch bereits geschrieben hatte, haben wir die Kräutertee Mischung bekommen. Dieses erfreut mich genau genommen sehr, denn mit Aprikose-Pfirsich-Guave kann ich nicht ganz so viel anfangen, wie mit Minze, Zimt und anderen Gewürzen, für mich gehört der Früchtetee er zum Sommer. Also kann ich Euch bestätigen, diese Box wurde perfekt auf mich abgestimmt. Genial!


5.  Jacquet Mini Brownies

Mit ihrem einmalig schokoladigen Geschmack sorgen die Jacquet Mini Bownies für leckere Schokoladenmomente zwischendurch. Die fünf kleinen Mini-Kuchen sind wunderbar soft und saftig zugleich. Sie sind einzeln verpackt und einfach zu jedem Anlass ein Genuss – egal ob für die Arbeit, die Schule, die Freizeit, zum Kaffee oder zum Verschenken. 90 % der Rohstoffe stammen aus Frankreich.
Diese Brownies gehören ebenfalls zu den Produkten, die ich bislang noch nicht kannte, die aber ab sofort sicherlich mit zu meinem Lieblingsgebäck gehören, sofern ich sie im Laden finde.
Diese rechteckigen kleinen Schokoladenmomente sind nicht nur herrlich schokoladig, sondern auch noch besonders zart. Mit einem „Habs“ könnte man sie essen, doch das will man eigentlich gar nicht. Vielmehr teilt man sie in mehrere Bissen, um sie ein wenig länger zu genießen.

6.  Dr. Oetker Fruchtfüllungen 

Versteckt im Inneren von Muffins, Croissants, Berlinern oder Windbeuteln, sorgen die neuen Fruchtfüllungen von Dr. Oetker für eine süße Überraschung. Aber auch Desserts, Kuchenfüllungen oder Törtchen können kinderleicht mit einer fruchtigen Schicht verziert werden. Der praktische Quetschbeutel sorgt dabei für eine besonders einfache Anwendung und gute Dosierbarkeit – so sind der Kreativität beim Backen keine Grenzen gesetzt.
Diese Fruchtfüllungen sind wirklich mal innovativ, da sie das Einfüllen von Frucht in verschiedene Gebäcksvarianten erleichtern. Und ich meine hier nicht die Marmelade in Berlin an, obwohl man sie dafür natürlich auch verwenden kann. Meine erste Idee war einen Muffin zu backen und diesen dann zu füllen, das schmeckt bestimmt prima. Leider fehlt es mir im Moment jedoch an der Zeit, dieses direkt auszuprobieren. Ich hoffe auf das nächste Wochenende, denn ich habe noch einige Rezepte, die ich eigentlich gerne ausprobieren würde, aber die liebe Zeit, die rennt.


7.  FINN CRISP Snacks 


FINN CRISP Snacks Kräuter & Knoblauch ist ein mundgerechter, dünner und knuspriger Snack mit dem köstlichen Geschmack von geröstetem Knoblauch und Kräutern. FINN CRISP Snacks werden mit 100 % Vollkornroggen, rein natürlichen Zutaten und ohne Zusatzstoffe und künstliche Aromen gebacken. Mit 19 g pro 100 g sind die FINN CRISP Snacks außerdem sehr ballaststoffreich.
Dieses Produkt kannte ich bereits in einer anderen Sorte, etwas mit Tomate und ich glaube, es war Basilikum, aber in dieser neuen Sorte mit Knoblauch und Kräutern kenne ich es noch nicht, kann mir aber vorstellen, dass es ähnlich schmeckt, wie es mir bereits bekannte, welches sich mir immer wieder als Unterlage für verschiedene Brotaufstriche anbietet. Ich persönlich kann nur sagen, dieser kleine Snack erinnert an Knäckebrot und ist somit wesentlich gesünder als Chips, es bietet sich somit auch als Alternative zu ihnen an, zum Beispiel beim abendlichen Fernsehgucken oder einfach als Snack für zwischendurch.

8.  MUTTI Polpa Fine

Für das fein gehackte Tomatenfruchtfleisch aus sonnengereiften, erntefrischen Tomaten werden nur die roten Bestandteile von Natur aus süßer Tomatensorten verarbeitet und mit etwas Salz konserviert. Ein zu 100 % original italienischer Genuss aus dem traditionellen Familienbetrieb MUTTI aus Parma. Ideal für Ofengerichte und Bruschetta und die perfekte Basis für viele Pastasaucen.
Tomaten in allen Varianten mit Ausnahme der Tomatensuppe esse ich eigentlich ganz gerne, auch wenn ich sie nicht immer gleich gut vertrage, da mein Magen empfindlich geworden ist. Dennoch mag ich den Geschmack der Tomaten eigentlich nicht gerne. Wäre da nicht die ganze Säure, die meinen Magen wieder angreift, ich würde sie viel häufiger essen, aber ein bisschen Tomate darf ich ja essen, wodurch sich diese Dose für mich anbietet, denn ich könnte sie mir als Untergrund für Pizza also zwischen dem eigentlichen Belag und dem Boden gut vorstellen. Ich freue mich nun einfach darauf, die einzelnen Produkte auszuprobieren und zu testen, und sollte ich aber etwas besonders raffinierter stoßen, so werde ich es Euch hier sicher in den nächsten Tagen und Wochen berichten.

Vielleicht lade ich Euch ja sogar dazu ein, meinem Backvorgang der angesprochenen Pizza zu begleiten und mein Rezept ebenfalls auszuprobieren.

9.  Fazit

Ich glaube, ich muss es gar nicht mehr so umfangreich machen. Ihr dürftet mittlerweile mitbekommen haben, wie sehr ich mich über die einzelnen Produkte, die dieses Mal in der Brandnooz-Box enthalten waren, freue. Dennoch möchte ich es Euch natürlich mitteilen. Diese Brandnooz-Box hat mich wieder einmal überzeugt, aber ich bin mir fast sicher, dass sie sie alle schon kennt. Also freue ich mich darauf, wenn ihr mir mitteilt, welches Euer Lieblingsprodukt war. Konntet ihr Euch entscheiden?
Wenn ihr mich nun nach meinem Lieblingsprodukt aus dieser Box fragt, so fällt mir die Entscheidung verdammt schwer. Das hat etwas damit zu tun, dass die Brandnooz-Box eigentlich immer sehr gute, aber zum Teil auch ungewöhnliche Produkte vorstellt. Gut, mit dieser Box war es jetzt nicht ganz so ungewöhnlich, aber richtig lecker.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Davert im dm-Produkttest

Medpex-Wohlfühlbox im März

Probeeinkauf bei allyouneedfresh.de