Genussvoll ins neue Jahr und schon wieder eine Box

So oder so ähnlich könnte man die neue Brandnooz Lieferung beschreiben. Tatsächlich liefert sie nämlich dieses Mal eine große Auswahl an Leckereien. Insgesamt sieben Produkte fanden sich in der Box und tatsächlich haben wir auch schon einige von ihnen probiert.
Die ganzen Produkte möchte ich hier jedoch nicht einfach auflisten, weil ihr sie ja im Bild links ebenfalls einsehen könnt. Was ich jedoch versuchen möchte, ist, Euch zu beschreiben, wie mir die bereits probierten Produkte geschmeckt haben.

Barnhouse Granola

Heute Morgen habe ich zum Beispiel das Barnhouse Granola probiert. Ich muss sagen, diese parkenden Haferflocken mit Kürbis und Sonnenblumenkernen sind überaus lecker, schmecken jedoch meiner Meinung nach weit weniger nach Haferflocken als gedacht. Stattdessen würde ich sie eher als nussig oder Kokos ähnlich beschreiben.
Die einzelnen Inhaltsstoffe sind dabei durchaus klar zu erkennen und geben sich auch geschmacklich voneinander ab, gehen aber erst einmal im Mund angekommen die perfekte Verbindung miteinander ein. Sprich man hat weder den Eindruck dass es im Mund mehr wird, noch dass es zu trocken ist und somit längere Zeit gekaut werden muss. Natürlich sind die Produkte bis fest, aber das ist ja durchaus wünschenswert oder nicht.

Riso Gallo Risotto Pronto Gourmet

Etwas enttäuscht war ich zunächst vom Geruch des Risottos, es roch etwas streng, und machte so zunächst einmal kein Appetit. Bei uns zu Hause ist die Nase bekanntermaßen ebenso mit wie das Auge. Will heißen ich war am überlegen, ob ich einen Fehler gemacht hat bei der Zubereitung, aber tatsächlich schmeckte es hinterher, nachdem ich erst einmal einen Bissen probiert hatte ganz vorzüglich.
Ich persönlich habe dieses Produkt noch nie im Laden gesehen, ebenso wenig wie auch das Barnhouse Granola oder das folgende Produkt, würde mir noch wünschen, solche Produkte auch einmal im Laden anzutreffen.

Voelkel Birkenwasser

habt ihr schon einer Birkenwasser probiert, bei uns gibt es das immer dann, wenn es in der Brandnooz-Box enthalten war und eigentlich ist es auch sehr erfrischend, allerdings eher für den Sommer. Ich könnte mir vorstellen, dass es im Sommer auch noch einmal eine ganz andere Note entfaltet, als jetzt im Winter. Jetzt im Winter schmeckt es einfach nur wie Wasser und richtig erfrischend. Im Sommer könnte ich mir vorstellen, dass die erfrischende Komponente noch stärker durchkommt. Liebes Brandnooz Team, könnt ihr das noch einmal im Sommer in die Box hineinlegen? Da würde ich mich wirklich freuen.

Michel Schneider Weine

Ganz ehrlich, ich bin ein Freund von halbtrockenen Wein, der ihr vorliegende Wein war jedoch ein trockener Wein mit erdigen Komponenten, nein, ich will damit nicht sagen, dass er enthielt, sondern vielmehr Geschmack von Erde enthielt. Tatsächlich jedoch könnte man über diesen Dornfelder sagen, dass er vermutlich sehr gut zum Welt schmeckt, vielleicht auch zu solchen exotischen Fleischsorten wie Strauß, wobei er da fast schon zu intensiv ist. Die fruchtig Komponente des Rotweins kommt jedoch kaum heraus, vielleicht hätten wir in eine Weile stehen lassen müssen, damit wir dem Bouquet Zeit und Raum zur Entfaltung ließen, aber zum Probieren wollte ich jetzt nicht unbedingt dekantieren.
Ich bin mir sicher, dass dieser Wein ganz vorzüglich zu einem Stick schmecken würde, dass wir in den nächsten Tagen eh zu uns nehmen werden um noch ein bis zwei weitere Produkte zu testen.


Beautysweeties feinster Fruchtgummi-Bärchen

Dieses Produkt hatte ich schon einmal in der Brandnooz-Box allerdings in einer anderen Sorte und kann deshalb dem Vergleich anstellen und sagen, dass mir diese Fruchtgummi-Bärchen sehr viel besser schmeckten, als das Produkt vom letzten Mal. Tatsächlich habe ich mittlerweile auch entdeckt, dass dieses Produkt im DM Markt zu kaufen ist. Das bei diesem Produkt ist, dass es Aloe Vera enthält und das Coenzym Q10, somit tut man sogar noch etwas für das Wohlbefinden seiner Haut.. Wobei ich an der Wirkung, einer Entschleunigung der Hautalterung, doch tatsächlich meine Zweifel habe. Dennoch fand ich die Bärchen ganz lecker.


Vier Produkte noch ungetestet

tatsächlich wird jedem, der jetzt aufgebaut wird aufgefallen sein, dass ich bislang einige Produkte noch nicht genannt habe. Zu nennen wäre das Bio Vierkornbrot aus dem Hause Pema, den Maya Dip von Saucenfritz, die Barbecue Sauce Mango von Furore und schließlich die Kartoffelchips mit echten Sommertrophäen von Seussfinest.

Warum habe ich diese Produkte noch nicht getestet?

Nun, ich weiß, ich hätte wahrscheinlich Gelegenheit gehabt, die zu testen, allerdings möchte ich Sie gerne im Kontext ihrer klassischen Verwendung testen. Die Barbecue Sauce gibt es somit zu den bereits genannten Stick. Dazu wird es Pommes geben, bei denen ich den Mayo Dip testen kann.
Das Vierkornbrot werde ich morgen früh testen, da es perfekt in meine Prüfungsabläufe passt, wenn ich mich gerade Müsli frühstücke. Aber das Granola haben wir nun schon getestet. Die Kartoffelchips werde ich zum nächsten sportlichen Event im Fernsehen genießen.

Ihr Lieben, ihr seht, dieser Beitrag ist dieses Mal ein wenig anders aufgebaut, ich hoffe er gefällt Euch trotzdem. Hinterlasst mir doch gerne Eure Kommentare zu den einzelnen Produkten.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Davert im dm-Produkttest

Medpex-Wohlfühlbox im März

Probeeinkauf bei allyouneedfresh.de