#Brandnooz: Mit Gusto in den Winter

Meine Güte, ihr Lieben, ganz schön kalt draußen geworden. In Teilen von Deutschland schneit es schon also will ich mich mal nicht über Kälte beschweren, wo es bei uns nur bewölkt ist und und ein wenig vor sich hin nieselt.
Dennoch finde ich es verhältnismäßig kalt, wenn man bedenkt, dass es noch vor knapp zwei Monaten 28° war. Ganz ehrlich ich sehne jetzt schon die Wärme zurück, aber 28° des gar nicht sein, so 15 fände ich ganz angenehm. Aber auch das wäre wahrscheinlich nicht wünschenswert, denn in vier Wochen kommt er schon wieder der Nikolaus und nur drei Wochen später dann das Christkind ins Haus. Beste Voraussetzungen also, um mit dem genießen anzufangen. Wie praktisch, dass mir da gerade gestern die Brandnooz-Genuss-Box ins Haus geschickt wurde.
Dieses Mal unterschied sich die Genussbox eigentlich gar nicht so sehr von ihrem Thema. Es geht nämlich tatsächlich darum, Genussmomente zu erleben. Tatsächlich jedoch ist sie ganz anders, als die Boxen zuvor. Denn man findet praktisch keinerlei Getränk, das bereits zubereitet wurde. Dafür aber eine erstklassige Mischung unterschiedlicher Teesorten aus dem Hause Mesh Tea Stick, die perfekt für lange Reisen oder auch fürs Büro sind.
Ich muss zugeben, dass ich mich über dieses neue Produkt sehr gefreut habe, da ich eigentlich immer Teebeutel in meiner Tasche habe. Kaffee trinke ich ja kaum noch, also außer bei einer passenden Gelegenheit.
Weniger überrascht war ich vom Kokosmehl, denn das die Brandnooz Box Kokosprodukte mitbringt, ist ja mittlerweile schon fast so etwas wie eine Tradition. Ganz ehrlich, ich finde die Kokosprodukte auch richtig praktisch, da sie viele Ballaststoffe mitbringen, und sättigen und einfach nur lecker sind. Zudem brauch man aufgrund der natürlichen Süße weit weniger Zucker. Perfekt also für Menschen, die auf eine zuckerfreie Ernährung achten möchten.
Darüber hinaus misst er mittlerweile auch, dass ich mich Ernährung technisch ein wenig gewandelt habe und nun viel mehr auf Fleisch verzichten als früher. Umso mehr freue ich mich auch immer darüber, neue vegetarische oder veganen Brot Aufstriche kennen zu lernen. Mit Linsen jedoch kann ich nun nicht wirklich etwas anfangen, da ich Linsen seit meinem ernährungstechnischen Zwischenfall weitesgehend meide. Selbst an die von mir so geliebte Linsensuppe traue ich mich nicht mehr heran. Da ich allerdings keine Allergie habe, oder zumindest keine erkannte Allergie, werde ich mich wohl einmal mit einer Minimaldosis heranwagen. Vielleicht probier ich einfach mal ein kleines Teelöffelchen. Passiert da nichts, kann ich diesen Brotaufstrich bedenkenlos essen. Aber auch dann nur in homöopathischer Dosis.
Darüber hinaus lag der Box auch noch eine Gratisbeigabe bei, nämlich ein kostenloses Probeset mit unterschiedlichen Olivenöle. Ich bin echt schon neugierig, wie diese wohl schmecken und da wir auch im Winter Salate essen, passen uns Öl und Essig eigentlich immer. Apropos Essig, der Münchener Kindl Frusamico in der Geschmacksrichtung Apfel war auch mit in der Box. Diesen kenne ich jedoch schon von vorangegangenen Boxen und finde ihn immer wieder lecker. Er schmeckt auch herrlich apfellig und einfach köstlich. Ergänzt wurde dieses Geschmacksduo auch noch durch ein hawaiianisches Salz, welches nicht nur köstlich klingt, sondern auch genauso schmeckt. Mit einer leicht süßen Note rundet es nämlich auch noch Desserts ab, die vielleicht eher aus Gemüse bestehen als aus rotem dunklen Fleisch. Perfekt ist es allerdings auch für Fisch.
Freundlicherweise erreichte uns diese Box ja auch eine Woche vor dem Fußballspiel, welches ich schon diese Woche erwartet hätte. Irgendwie war ich in der Kalenderreihe verrutscht. Aber egal. Die Gemüsechips aus dem Hause Seeberger werden wir zum WM Qualifikationsspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen San Marino testen.
Das Schwermer Edelmarzipan ist richtig groß und schwer. Wir haben es in der Sorte Paranuss. Es ist herrlich lecker, werde aber vermutlich während der Adventszeit auf dem Weihnachtsteller, bei guter Rationierung, haben wir so bis Weihnachten etwas davon.Das tolle ist, von ein halbes Marzipanteilchen reicht aus um mich für den restlichen Tag zu sättigen. Aber ich möchte mich und euch keinesfalls noch länger aufhalten, denn ich sehe gerade, dass dieser Beitrag schon wieder verdammt lang geworden ist. Also heißt es für mich nur noch euch zu sagen, dass ich euch einen schönen Sonntag wünsche und mich bis zum nächsten Mal verabschiede.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Davert im dm-Produkttest

Medpex-Wohlfühlbox im März

Probeeinkauf bei allyouneedfresh.de