Neues für Haut und Haar in der Brigitte-Box


Das heutige Boxmenü sieht jede Menge Pflegeprodukte vor, ein bisschen Make-up und dann noch ein Bonbon. Außerdem gibt es viele Gutscheine und natürlich eine Brigitte.
Ich muss sagen, dass mir diese Box dieses Mal genauso gut oder schlecht gefällt wie immer. Nun kann man bei der Brigitte nicht unbedingt sagen, dass ich die Produkte unbedingt gebraucht hätte, dennoch freue ich mich natürlich darüber sie testen zu dürfen. Ich möchte euch heute die einzelnen Produkte vorstellen.



Zur Gesichtspflege und Dekoration

Beginnen möchte ich mit einer falschen-Wimpern-Mascara aus dem Hause Max Factor. Diese ist mit 12,49 € bei nur 13,1 ml wahrlich nicht unbedingt günstig, aber auch nicht so wahnsinnig teuer. Meiner Meinung nach im Mittelfeld. Ich werde sie also mal testen, da ich allerdings nicht unbedingt täglich meine Wimpern tusche, kann das noch ein bis zwei Tage dauern.
Mehr gefreut habe ich mich über den kleinen Fingerhut zum Reinigen und Entfernen von Augen Make-Up. Ich muss sagen, bei diesem Produkt glaube ich, dass es tatsächlich die tägliche Pflege erleichtern kann.
Ganz ehrlich, Leute, nutzt ihr Trockenshampoo? Ich persönlich bin da kein so großer Fan. Obwohl, das Shampoo L'Oreal Tonerde Absolue selbst, also das mit ein wenig Flüssigkeit, das finde ich richtig gut, dass die Kopfhaut von Grund auf gereinigt und Bakterien entfernt. Insoweit freue ich mich über Shampoo, allerdings nicht über den Effekt des Trockenshampoo. Ich meine mich daran zu erinnern, dass meine Großmutter ein solcher Shampoo verwendete. Dazu möchte ich erwähnen, dass meine Großmutter seit vielen Jahren tot ist. Nun scheint es einen neuen Trend zu geben, denn überall sieht man wieder Trockenshampoo. Welche Erfahrung habt ihr damit?

Ich persönlich bin ein Freund von einfachen Reinigungstreatments. Je einfacher desto besser, also verwende ich für mein Gesicht auch hin und wieder einmal die guten alten Reinigungstücher, eines aus dem Hause Nu:Ju findet sich auch in der neuen Brigitte-Box.
Spannend ist sicher auch der stark deckende Lippenstift mit intensiver Farben aus dem Hause Korres. Allerdings möchte ich ehrlich anmerken, dass mir die intensive Farbe fast ein wenig zu dunkel erscheint, sodass ich ihn eher im Herbst verwenden würde als jetzt im Sommer. Obwohl, der Sommer ist ja dieses Mal eher in den Herbst gerutscht oder anders gesagt der Herbst in den Sommer.
Das Augen Fluid aus dem Hause Dado Sens soll die empfindliche Augenpartie sanft pflegen und die natürliche Ballons der Haut wiederherstellen. Da meine Augen sehr empfindlich sind, bin ich bei Augenkosmetik immer sehr vorsichtig, so, wie auch die Wimperntusche nicht regelmäßig verwende, achte ich bei der Augenpflege auf entsprechend schonende Produkte. Umso mehr freue ich mich darüber dieses Fluid zu testen und hoffe, damit gute Erfahrungen zu machen.
Abschließend fand ich auch noch Lidschatten in der Box. Im Gegensatz zum Lippenstift ist der Lidschatten eher leicht und hell und somit eigentlich perfekt für den Sommer, der leider noch immer auf sich warten lässt. Diesen Lidschatten werde ich in Kombination mit der Wimperntusche ausprobieren und freue mich sehr, dass das Team der Brigitte-Box hier deutlich hellere Farben gewählt hat, die meinen Teint perfektionieren und unterstreichen. Danke dafür.

Zwei Produkte, die nichts mit dem Gesicht zu tun haben

An dieser Stelle möchte ich die „Problemzone Gesicht“ verlassen, wobei ich anmerken möchte, dass ich mit meinem Gesicht eigentlich gar keine Probleme habe. Jedoch erwecken diese Boxen immer den Eindruck, dass das Gesicht die Hauptproblemzone sei. Allerdings kümmert sich um diese Problemzonen bei mir hin und wieder mal ein Kosmetikerin, was ich sehr genieße.
Um mit den Produkten fortzufahren, möchte ich an dieser Stelle auf das Thema Fingernägel zu sprechen kommen.Die Nagelpflege aus dem Hause Weleda mit der Geruchsrichtung Granatapfel ist nämlich ebenfalls ein Grund zur Freude. Diesen Stift wollte ich schon immer ausprobieren und nun habe ich die passende Gelegenheit.
Die letzte Überraschung, die ich in dieser Box fand, waren Aprikosen aus dem Hause Seeberger, die zum einen die liebsten Trockenobstsorten zählen. Somit muss ich euch natürlich nicht schreiben, dass ich mich sehr darüber freuen weder testen, ich kenne sie ja bereits. Deshalb kann ich auch sagen, ich freue mich darauf sie zu essen, denn sie sind sehr lecker. Seeberger liefert übrigens sehr viel sehr leckeres Trockenobst, trotzdem muss ich etwas vorsichtig sein, sodass ich mir mein Trockenobst immer gut positioniere und einteile.
Habt ihr auch Erfahrung mit der Brigitte-Box gemacht? Wie zufrieden seid ihr mit der Zusammenstellung?. Ich freue mich auf eure Kommentare.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Davert im dm-Produkttest

Medpex-Wohlfühlbox im März

Probeeinkauf bei allyouneedfresh.de