Davert im dm-Produkttest

Wie ich euch ja schon in den vergangenen Beiträgen gesagt habe, habe ich am Wochenende überraschend viel Post bekommen. Die größte Überraschung jedoch war ein Päckchen von dm. War ich mir doch sicher, dass ich nichts bestellt habe, zumindest nicht bei dm. Dieses Geschäft besuche ich nämlich im Rahmen meines regelmäßigen Wocheneinkaufs vor Ort. Also schaute ich zunächst unseren Postboten etwas verdutzt an, der mir erklärte dass er nicht der Verursacher dieser Post sei und ich das Päckchen doch erst mal annehmen möchte.

Ja, ihr lacht, aber ich dachte zunächst wirklich, es sei vielleicht ein Päckchen für die Nachbar, bis ich entdeckte, dass mein Name auf dem Päckchen stand. Es war also wirklich für mich und es war genau genommen kein Päckchen, sondern ein echtes Paket. Unter einem Päckchen verstehe ich etwas, das kleiner ist, als das was ich nun in den Händen hielt.
Wenig später öffnete ich das Päckchen und entfernte zunächst einmal immer noch verdutzt die ganze Polsterung, noch immer war mir nicht klar, was sich in dem Päckchen finden würde. Schließlich entdeckte ich aber ein Anschreiben mit dem Betreff „Herzlichen Glückwunsch!“.
Wäre es eine E-Mail gewesen, wäre ich an dieser Stelle stutzig geworden, vermutlich wäre diese schreiben dann auch sofort im Junk-Mail-Filter gelandet, aber es war ja ein echter Brief. Der mich darüber informierte, dass ich mich offenbar erfolgreich auf den Produkttest der Firma Davert beworben hatte. Ja, eine E-Mail vorab wäre denkbar gewesen, aber das ganze sollte mich überraschen. So wurde ich über den genauen Inhalt des Päckchens informiert und darüber, dass ich in Kürze noch eine separate E-Mail mit einem Fragebogen erhalten würde.
Ganz ehrlich, ich war immer noch verblüfft, obwohl mittlerweile dämmerte, dass ich offenbar einem Produkttest ausgewählt wurde. Also nahm ich das Päckchen genauer unter die Lupe.

Der Inhalt des Päckchens

Zunächst entdeckte ich wie gesagt das Verpackungsmaterial, nachdem ich dieses erfolgreich entfernt hatte entdeckte ich fünf kleinere Packungen.Allesamt waren sie aus dem Hause Davert, weswegen ich euch jetzt auch nicht immer wieder die Marke wiederholen werde, sondern euch einfach die Produkte aufliste. In den nächsten Tagen werden wir zu jedem einzelnen Produkt oder manchmal auch in Kombination einen kleinen Testbericht erhalten.
Zunächst war da das Chia Topping Mango-Lucuma. Nun, Mango kenne ich und auch Chia ist mir ein Begriff, aber was ist denn Lucuma? Da ich diese Zutat nicht kenne, habe ich sie einfach mal spontan gegoogelt. Fündig geworden ich unter anderem bei "eat smarter", die mir erklärten, dass es sich bei besagtem Lucuma um eine Art super Foto handelt, die insbesondere aufgrund ihres hohen Vitamin B3 Werts sehr gesund sein soll.
Nun, wie ihr vielleicht mitbekommen habt, esse ich im Moment sehr bewusst, habe auch schon die ein oder andere Superfood ausprobiert und bin doch eines geblieben, skeptisch gegenüber meinen Lebensmitteln. Ich bin sehr gespannt, wie sich dieses Produkt bewährt und freue mich darauf, es in den nächsten Tagen selbst ausprobieren zu dürfen.
Gespannt bin ich außerdem auf das Soja-Gyros. Soja kenne ich bereits als Milch, zu Tofu verarbeitet und als Grundlage anderer Produkte. Dennoch weiß ich, dass auch im Soja viel Vitamin B enthalten ist. Da mein Vitamin B Spiegel in der Regel eher zu niedrig als zu hoch ist, werde ich also auch hier entspannt testen.
Die Quinoa-Cup Tomate-Kräuter ist für mich ebenfalls eine interessante Abwechslung, denn auch Quinoa kenne ich bereits, meist ist es für mich ein Ersatzprodukt zu Hirse, Kartoffeln oder Reis. Der Vorteil ist, dass man von diesen Produkten weniger verbraucht, da sie zwar weniger Kohlenhydrate liefern, aber proteinhaltiger sind. Zumindest meine ich mich spontan daran zu erinnern es irgendwo gelesen zu haben.
Auch das Couscous-Frühstück Cranberry-Vanille weckt bei mir die Neugier, Couscous habe ich bereits mehrfach als Salat gegessen, jedoch selten in dieser Kombination mit Cranberry oder Vanille, sondern eben eher in herzhaft.
Auch das Thai Curry mit Kokos könnte ein Geschmackserlebnis für die Sinne werden. Ich verspreche mir also ein paar abwechslungsreiche Mahlzeiten, die vermutlich von meinem bisherigen Erfahrungen auf dem vegetarischen bis veganen Bereich abweichen und sie somit sinnvoll ergänzen.

Worauf ihr euch freuen dürft

In den nächsten Tagen werde ich gewissenhaft meine Testprodukte ausprobieren. Ich werde sie fotografieren, probieren und meine Eindrücke an euch weitergeben. Ich freue mich natürlich, wenn ihr mich bei meinem Produkttest begleitet.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Medpex-Wohlfühlbox im März

Probeeinkauf bei allyouneedfresh.de