Funkstille und Brandnooz-Box

Vielleicht habt ihr euch schon gewundert, dass ihr so lange nichts von mir gehört habt, aber ich war einige Tage nicht da. Nein, vergessen habe ich euch nicht, aber mitnehmen konnte ich euch ja auch nicht. Wo ich war? Mann, ihr seit ja neugierig. Ich war … Nein, das schreibe ich ich euch lieber morgen, dann auch gerne etwas ausführlicher.
In meiner Abwesenheit habe ich echt viel Post erhalten, die ich nun gestern  Abend erst mal selbst begutachten musste. Danach fiel ich dann hundemüde aufs Bett und schlief wie ein Stein. Nun hat sich der Zustand von hundemüde in leicht träge verwandelt, aber zurück zur Post.
Die Brandnooz-Box war bei mir angekommen während ich ausgeflogen war. Was sie enthielt, könnt ihr auf dem Foto vielleicht selbst sehen. Es war eine bunte Mischung.

Natürlich habe ich noch nicht alles probiert. Aber das Bier gestern Abend schmeckte aus dem Kühlschrank herrlich erfrischend nach Apfel. Mit ohne Alkohol und isotonischer Wirkung hatte ich noch nicht einmal einen Kater.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Davert im dm-Produkttest

Medpex-Wohlfühlbox im März

Probeeinkauf bei allyouneedfresh.de