Essen bei “Hundshitze”

Geht es euch genauso? An heizen, tropischen Tagen habe ich nie Hunger und wenn doch bin ich spätestens nach dem zweiten Bissen wieder satt. Die Hitze liegt mir so gesehen echt schwer im Magen und schwitzen kann man schon beim entspannt rumliegen. Diese Hundstage wecken meinen inneren Schweinehund.

Den kann ich ja nun gar nicht gebrauchen und auch an meiner Lustlosigkeit musste sich was ändern. Geht man in einen Supermarkt ist dieser dank Hundshitze fast leer. Nur bei den Getränken knubbelt sich’s dann doch. Die braucht man faktisch immer und überall.

Doch das  löst das Essensproblem ja immer noch nicht. Letztendlich entdeckte ich in der Kundenzeitung meiner Krankenkasse ein extrem sommerliches Rezept. Es handelt sich um einen vegetarischen Apfel-Möhren-Aufstrich, den man sich auf’s  Brot oder Brötchen streichen kann.

Lecker war das und meine Rettung an heißen Tagen!

Das Rezept:

  1. Äpfel und Möhren Putzen und ggf. waschen, schälen und dann grob reiben
  2. 1 EL Zitronensaft über die Äpfel geben, damit sie nicht braun werden
  3. Quark und Frischkäse verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken und alles vermengen
  4. Wer mag, kann noch 1/4 Bund Schnittlauch (fehlt hier, da leider ausverkauft) hacken und drüberstreuen

Bon Appetit!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Davert im dm-Produkttest

Medpex-Wohlfühlbox im März

Probeeinkauf bei allyouneedfresh.de