Versprechen gehalten


Ich hatte meinen Bruder eine Buttercremtorte nach einem Rezept meiner Großmutter versprochen. In der Zwischenzeit ist viel Zeit vergangen und ich hatte immer wieder viel zu tun. Gestern meinte ich zu meiner Tochter. wenn ich die Torte jetzt nicht mache, werde ich mein Versprechen in diesem Leben nicht mehr halten. Die Zutaten hatte ich im Haus und schon ging es los. Den Biscuitboden habe ich dann gekauft und schon ging es los.
Zuerst wurde das Vanillepudding  gekocht und beim Erkalten immer wieder aufgeschlagen bis der Pudding kalt war. Zwischen dem immer wieder umrühren des  Pudding konnte ich die Butter, die ich zu Beginn meiner Tortenorgie aus dem Kühlschrank genommen hatte mit etwas Zucker zerdrückte. Jetzt hatten sowohl Pudding wie auch Butter Zimmertemperatur. Nun kam der Pudding löffelweise in die Butter und immer wieder wurde das Ganze gerührt. Die Creme war dann fertig und ich konnte mich dem Biscuitboden widmen.
Der Boden bestand aus drei Teilen und den unteren Boden legte ich auf einen Teller und bestrich ihn mit etwas Creme. Dann kam der zweite Boden an die Reihe und bekam eine Marmeladengarnitur und zum Schluss kam der letzte Teil des Biscuitbodens. Jetzt musste  das Ganze nur noch schön verziert werden und die Buttercremtorte war fertig. Mein Bruder hatte schon gar nicht mehr mit der Torte gerechnet und freute sich sehr und meinte, ich können ihn öfter so eine Torte backen zumal es meine erste Buttercremtorte  war.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Davert im dm-Produkttest

Medpex-Wohlfühlbox im März

Probeeinkauf bei allyouneedfresh.de