Fenster putzen leicht gemacht

Gestern wollte ich über meinen neuen Fensterwischer schreiben. Es kam aber alles anders als geplant, denn der PC fraß die Chipkarte mit dem Foto. Später kam sie im Tower zum Vorschein. Es war schon spät und ich hatte keine Lust noch etwas zu schreiben.

Heute habe ich mir meinen Laptop geschnappt und schreibe das, was ich eigentlich gestern schreiben wollte. Meine Tochter kam mit einem Päckchen von Kärcher an und sagte, mit diesem Gerät putzt du deine Fenster viel schneller und zudem streifenfrei.

Zufällig war eine Bekannte von uns da und sagte, ich habe die Werbung im Fernsehen gesehen, komm ich helfe dir und sehe auch, ob ich mir das Gerät kaufte sollte. Also haben wir die Blumen von der Fensterbank genommen und einen Eimer mit Wasser und ein Fensterputzmittel gefüllt, weil ich dieses Jahr die Fenster noch nicht geputzt hatte und los ging es.

Meine Bekannte reinigte das Fenster erst einmal gründlich, anschließend wurde ein zweiter Eimer mit frischem Wasser genommen und das Fenster noch einmal sauber geputzt. Jetzt kam das Gerät von Kärcher zum Einsatz und das Fenster entfernte im dem Wasserabzieher das Wasser. Anschließend wurde der Rand noch abgeputzt und das Fenster war streifenfrei sauber. Nächstes Mal nehme ich den kleinen Wassertank und ein Reinigungsmittel von Kärcher und putze damit die Fenster.

Meine Bekannte war positiv überrascht, wie schnell und streifenfrei man Fenster putzen kann, ohne großer Anstrengung. Jetzt freue ich mich auf das nächste Fensterputzen ohne Streifen und mit wenig Kraft.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Davert im dm-Produkttest

Medpex-Wohlfühlbox im März

Probeeinkauf bei allyouneedfresh.de