Blumen gegen Winterdepressionen

Da ich letztes Mal etwas über Winterpflanzen geschrieben habe, möchte ich heute über das dunkle Wetter schreiben. Viele Menschen haben jetzt  im Januar Depressionen oder sind traurig,weil  die Sonne fehlt. Ich gehe öfter in ein Blumenzentrum und sehe mir die Blumen und Pflanzen an. Manchmal kaufe ich mir Frühlingsboten wie zum Beispiel Primeln, Narzissen, Tulpen oder anderen Blumen. Zu Hause verteile ich sie in unsere Wohnung.
Außerdem stelle ich in der Küche und im Wohnzimmer Duftlampen auf. Mein Lieblingsduft ist der Rosenduft. Jetzt habe ich gelesen, das der Rosenduft gut bei Wechseljahrbeschwerden  helfen  soll. Nur ist reines Rosenöl sehr teuer. Ich habe aber in meinem Freundeskreis  gefragt, wer in den Urlaub nach Bulgarien, Chile oder  andere südlichen Urlaubsländer fährt und dort einmal nach dem Preis für Rosenöl fragt. Sollte das Öl meinen Finanzrahmen nicht sprengen, sollte man es mir mitbringen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Davert im dm-Produkttest

Medpex-Wohlfühlbox im März

Probeeinkauf bei allyouneedfresh.de