Essen einmal anders

Bei uns ist gibt es wie jedes Jahr eine Bücherwoche. Das Thema dieses Jahr,  Island . Es wurden Bücher von Schriftstellern aus Island (darunter , neben Gegenwartsbelleristik und Krimis, auch Sachbücher und Sagen) angeboten.  Dieses Jahr wurde auch ein Abendessen, gegen ein Entgelt, angeboten. Aber ich erzähle der Reihe nach. Nachmittags gingen wir in unser Gemeindehaus und sahen uns die Bücher an, die die katholische öffentliche Bücherei(KöB) unserer Gemeinde ausstellte. Einige Bücher waren interessant, andere hatten wir schon oder kamen für uns nicht in Frage, oder anderen Gründe spielten eine Rolle die für oder gegen ein Buch sprechen. Nach dem Ansehen der Bücher gab es wie jedes Jahr Kaffee und selbstgemachten Kuchen. Natürlich war es nicht kostenlos, es werden von dem Geld neue Bücher und was eine Bücherei so braucht angeschafft.

Abends kam das Highlight.Es gab kurze Lesungen und ein Essen das  an der isländischen Küche angelehnt war.

 

Der Tisch war sehr schön gedeckt und  in dem Speisekarte könnt ihr sehen, was es Gutes gab. Die Speisen sahen alle gut aus und waren sehr lecker. Die Lesungen waren interessant und lockerten das ganze auf.

Es war rundherum ein sehr schöner Abend. Von dem Geld,was eingenommen wurde und später noch kommen wird, soll eine neue Küche für das Gemeindehaus angeschafft werden. Nach dem schönen Abend machten wir und auf dem Heimweg.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Davert im dm-Produkttest

Medpex-Wohlfühlbox im März

Probeeinkauf bei allyouneedfresh.de