Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2011 angezeigt.

Kürbissuppe

Bild
Ich habe letzte Woche von meinen “ erfreuten Besuch der Hexe “ erzählt. Da es mir nach einem Besuch beim Arzt und Unterstützung von vielen lieben Menschen wieder etwas besser geht, habe ich nun überlegt, was kann ich machen, um nicht mehr nur zu faulenzen.Also, ich habe eine Kürbissuppe gemacht. Dieses Mal habe ich nur ein Grundrezept:Kürbis-geschält und klein geschnitten,
Gemüsebrühe+Kürbissuppenpulver z.B. von Gefro
Salz+ Pfeffer
Alles wurde in einem großen Topf gegeben und gekocht. Pürieren
Dieses Grundrezept ist schon lecker, aber dann haben wir es mit  verschiedenen Zutaten z.B.Zimt, Sojasauce, Creme fraiche, Petersilie. Man kann alles nehmen, was schmeckt.
Viel Spaß beim Nachkochen und GUTEN APPETIT! Ich habe dieses Rezept im Sitzen zubereiten können und es hat allen gut geschmeckt. Ach ja, dazu gab es  Baguette.

Holland ohne mich: Danke, liebe Hexe!

Wir überlegten letzte Woche, ob wir nicht am Wochenende nach Holland fahren sollten. Mittwoch konnte ich mich plötzlich nicht mehr bewegen und musste zum Arzt. Ich hatte einen Hexenschuss und fiel somit aus. Meine Schwester fuhr ohne mich nach Holland. Sie erzählte mir später von ihrer Shoppingtour und hatte mir mein Lieblingskaffee mitgebracht.Tassimo. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Nur mein Hexenschuss will nicht verschwinden. Ich glaube, es gefällt ihm bei mir, aber mir gefällt der Besuch der Hexe so gar nicht. Ich möchte mich wieder besser bewegen können. Also hoffe ich auf nächste Woche und bin gespannt, ob ich mich dann wieder besser bewegen kann.

Thiergalerie in Dortmund

Ich habe lange überlegt, über was ich schreiben könnte.  Die Thiergalerie in Dortmund fiel mir sofort ein.  Bei herrlichem Wetter machten sich meine Schwester, meine Tochter und ich uns auf den Weg nach Dortmund . Als erstes waren wir Essen. Wir haben draußen gesessen und die Sonne genossen.  Danach machten wir uns auf den Weg zur Thiergalerie. In der Galerie war es voll und sehr interessant.Es waren alle Generationen da, kleine Leute im Kinderwagen, Menschen am Rollator oder Rollstuhl und natürlich  ganz viele Fußgänger. Ich glaube alle hatten Spaß, weil dieses Center  für alle Menschen ist, die nicht ans Bett oder Wohnung gefesselt sind. Über drei Etagen gab es Geschäfte, Restaurants  und ….Nach zwei Stunden und einigen Einkäufen später setzten wir uns in ein Café trank etwas und beobachten  die Passanten. Am besten ist man geht selber dort hier und macht sich eine eigene Meinung.Jetzt wird das Wetter sehr herbstlich und kalt, wir waren froh das wir so einen schönen Tag hatten.